Die französischen Skigebiete zeichnen sich stets durch große Abwechslung aus wie findet jeder – der Skianfänger, der Schneegenießer, der Familienfahrer und der anspruchsvolle Profi – die passenden Abfahrten, die einen angemessenen Schwierigkeitsgrad und weit Spaß bieten können. Überall eintreten für Snowboarder außerdem Funparks und Halfpipes zur Verfügung und in einigen Skiorten finden sich auch Boardercross-Strecken, die teils für olympische Wettbewerbe oder Weltmeisterschaften genutzt wurden. Durch die gewaltige Höhenlage der meisten Skigebiete, deren Gipfelpisten sich in einem bestimmten Ausmaß viel mehr als der 3´000-Meter-Grenze befinden, finden Wintersportfans in ihrem Skiurlaub in den französischen Alpen auch optimale Schneeverhältnisse über viele Monate hinweg. Einige Gletscher ermöglichen sogar ganzjährigen Skibetrieb. Ein echtes Paradies sind die französischen Alpen aber auch für Langläufer, die auf perfekt präparierten Loipen zwischen den verschneiten Bergriesen durch die bezaubernden Winterlandschaften gleiten können. Außerdem kann man in Frankreich wundervolle Skitouren gehen und auch Winterwanderer kommen voll auf ihre Kosten. Die Skigebiete Frankreichs für Ihren Skiurlaub: Auvergne, Hochsavoyen, Isère, Jura, Savoyen sowie Seealpen. Bei einem Skiurlaub in den französischen Alpen ist natürlich auch die Wahl des richtigen Hotels ein wichtiger Punkt für einen gelungenen Skiurlaub.

Dieser habe den Vorgang an Berlin abgegeben. Das klang, für alle zum Mitschreiben, so: Es herrscht nichts falsch gemacht – so, sind die Fehler woanders zu suchen. Andreas Geisel wurde vom Seitenhieb seines Düsseldorfer Kollegen kalt erwischt. Sein Vorteil: Darin hatte er schon allerhand Übung. Seitdem Geisel am 8. Dezember seinen Amtseid geleistet hat, lernt er das Geschäft des Innensenators quasi im Zeitraffer kennen. Bei Tageslicht der Vereidigung wurde der Fall des sogenannten U-Bahn-Treters per Video publik, der im Bahnhof Hermannstraße eine Frau verletzt hatte. Er machte bundesweit Schlagzeilen. Elf Tage später musste Geisel dann am Breitscheidplatz vor laufenden Kameras Worte fürt Unsagbare suchen. Er fand diese: „Eine Stadt in Angst hilft niemandem.“ Als dann an Weihnachten sieben junge Flüchtlinge dabei gefilmt wurden, wie sie einen Obdachlosen anzünden wollten, war erneut Geisel gefragt. So wie Zeitspanne, der seither vergangen ist. Freunde wie Gegner bescheinigen dem Senator heute, dass er in den ersten Wochen seiner Amtszeit praktisch keinen Fehler gemacht habe – in Berlin einer der höchsten Auszeichnungen, die man im politischen Betrieb erhalten kann.

Doch Vorsicht: Ist die Anreise ein bis zwei Tage später doch möglich, muss der Gast anreisen, sofern er einen längeren Aufenthalt gebucht hat. Er kann dann bedenklich Stornokosten fortbleiben. Die ausgefallenen Nächte muss er jedoch nicht bezahlen. Wurde der Skiurlaub samt Anreise bei einem Veranstalter gebucht, kann der Reisende dagegen vor Abreise den Vertrag wegen höherer Gewalt kündigen, wenn der Wintersportort introvertiert ist. Er bekommt dann das Geld für die Reise zurück. Schadenersatz gibt es aber nicht. In den Alpen sind derzeit viele Straßen gesperrt und einzelne Orte wegen der Lawinengefahr gar nicht an seinem arbeitsplatz. So ist Zermatt in der Schweiz seit Sonntag praktisch ohne möglichkeit der kontaktaufnahme. überwiegend der Schweiz wurde die höchste Lawinenwarnstufe ausgerufen. In Österreich sind in St. Anton und im Paznauntal dabei Wintersportort Ischgl ebenfalls Tausende Touristen eingeschneit. Pech hat, wer schon hiesig ist und wegen der hohen Lawinengefahr und geschlossener Lifte nicht auf die Skipiste kann. Der Veranstalter kann fürs Wetter nicht garantieren und ist aus der Pflicht. Ein Anspruch auf Minderung des Reisepreises und Schadensersatz besteht nicht. Auch wer als Individualreisender im Skiurlaub ist, bleibt wahrscheinlich auf den Kosten für den Skipass sitzen.

Zu Ende gehen an diesem Wochenende auf Lindsey Vonn schauen, Shiffrin dagegen wird einfach ihr Ding machen und mutmaßlich den nächsten Erfolg einfahren. In Cortina steht neben zwei Abfahrten, die Shiffrin auslassen wird, auch ein Super-G aufm Programm. So weit wie diesem Winter fehlte ihr bislang ein Super-G-Erfolg in ihrer Sammlung. Das hat sie dann gleich zweimal nachgeholt: in Lake Louise und in Sankt Moritz. Vonn liebt das Scheinwerferlicht, ihr Hündchen Lucy ist in der Öffentlichkeit bekannter als so mancher Top-Ten-Skifahrer, eine Dramaqueen. In Sachen Ehrgeiz allerdings steht sie ihrer elf Jahre jüngeren Teamkollegin nur wenig nach. Vonn arbeitet verbissen an ihrer Rückkehr in den Weltcup, auch Shiffrin hat sich jahrelang fast ausschließlich darauf konzentriert, noch besser zu werden, mit ihrem Betreuerteam um Mutter Eileen intensiv und intensiver daran getüftelt, die Schwünge noch eleganter anzusetzen. Mittlerweile sehen sie so leicht aus, als würde sie auf der Slalompiste schweben. Aber all das ist hart erarbeitet.